Vortrag: Generierung strukturierter Testdaten via einer PBT-Library

Zur Aufzeichnung

End-to-End Tests komplexer Systeme benötigen strukturierte Testdaten, um z.B. Plausibilitätsprüfungen auszulösen bzw. erfolgreich durchlaufen zu können.
Gerade im Bankenumfeld stellt sich auf Grund der höchst vertraulichen Natur der Echtdaten das Problem, wie man an fachlich sinnvoll strukturierte Testdaten herankommt.
Einfache Anonymisierung etwa von Adress- und Kontodaten erlauben oft keine technisch aussagekräftigen Plausibilitätsprüfungen dieser Daten (Prüfsummen; Telefonvorwahl passt zur Stadt; ...).
Wie wir im Laufe des Vortrags sehen werden, lässt sich genau dieses Problem mit überschaubarem Aufwand mit Hilfe von ScalaCheck lösen.

ScalaCheck ist eine auf den Ideen von QuickCheck aufbauende Bibliothek zum Property-based Testen von Scala und Java Anwendungen.
Um dies zu ermöglichen, bietet ScalaCheck einfache Möglichkeiten zur Erzeugung von strukturierten Testdaten, die ggf. auch voneinander abhängig sein können.

Mittlerweile gibt es Implementierungen dieses Ansatzes in vielen Sprachen, so etwa auch JUnit QuickCheck für Java, mittels derer die Ideen des Vortrags ebenfalls implementiert werden können.

Info

Tag: 16.03.2021
Anfangszeit: 11:00
Dauer: 00:40
Raum: Wintergarten
Track: Quality & Testing
Sprache: de

Links:

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung! Wie fanden Sie diese Veranstaltung?

Gleichzeitige Events